Perfekter Spieltag für die Teams der Arrowheads

tscDas A-Team kämpft aktuell um den Klassenerhalt und musste unbedingt bei den Piano Players aus Rinteln gewinnen um den Abstand zum Tabellenletzten aus Minden zu vergrößern. Dieses Vorhaben sollte bereits nach der ersten Hälfte so gut wie sicher sein, denn sämtliche Einzel und ein Doppel konnten gewonnen werden und es stand zur Pause 5-1 für die Arrowheads. Auch in der 2. Hälfte gaben sich Hänel, Wilke, Engel, Hackhausen und Rux keine Blöße und siegten am Ende verdient mit 8-4. Besonders zu erwähnen war die Premiere im Dartsport von Markus Rux. Bei seinem ersten Einsatz im Ligabetrieb konnte er direkt sein Einzel und ein Doppel gewinnen. Thomas Wilke warf eine 180er.

In der Besetzung Pascal Kurth, Ole Klippel, Patrick Mörike und Christian Bruns konnte das B-Team die Auswärtspartie gegen das Team DBV Break Bad Münder A mit 9 – 3 für sich entscheiden.tsc Zum 5. Sieg in Folge reichte eine solide Leistung für einen ungefährdeten Sieg.
  Nach dem ersten Einzel- bzw. Doppelblock stand es bereits 5 – 1 für die Fischbeck Arrowheads und der nächste Auswärtssieg zeichnete sich ab. Da die sympathische Truppe der Gastgeber aus Bad Münder auch in der zweiten Spielhälfte lediglich ein Einzel und ein weiteres Doppel für sich entscheiden konnten fuhr das B-Team mit einem 9-3 Sieg und weiteren 2 Punkten im Gepäck zurück ins Stiftsdorf.
Als „Highlight“ der Partie ist noch das 16er Shortgame von Christian Bruns zu erwähnen. 

Das C-Team musste zum Tabellen-Dritten nach Rolfshagen. Da kurzfristig drei Spieler krankheitsbedingt ausfielen, wurde die Tour mit gemischten Gefühlen angetreten. "Was die vier verbliebenden Jungs dann ans Board zauberten, war schon beeindruckend" sagte Kapitän Sven Eisi.
tsc Mika 3:2, Mario 3:1, Nuno 3:0 und Simon 3:0 legten los. Doppel Nuno/Mika 3:1 und Mario/Simon 2:3 teilten dann die Punkte in den Doppeln.
Mit der 5:1 Führung zur Pause, hatten wir aber noch richtig Lust auf gute Darts. Nuno siegte nach 0:2 noch 3:2 (Highlight 104 Bullfinish), Mika nach tollem Spiel 3:0 und Simon nach einem 17darter und einer 160, auch mit 3:0.
Leider musste Mario sich mit 0:3 geschlagen geben. Die letzte Doppel gingen wieder unentschieden aus. Nuno/Mika 1:3 und Mario/Simon 3:2.
So konnten wir mit einem 9:3 Sieg die Heimreise antreten. Ein besonderer Dank an unsere sympathischen Gastgeber aus Rolfshagen.